Tag Archive | Fahrrad

So beginnt meine Woche am Dienstag

Am Donnerstag hat mich die Erkältung eingeholt. Man unterschätzt den Wert der Gesundheit und merkt es erst dann, wenn es einem schlechter als üblicherweise geht.
Ich hatte zwar kein Fieber zu beklagen, jedoch reichte das Gefühl der Schlappheit in meinen Armen, Beinen und in meinem Kopf aus, um nicht einwandfrei zu funktionieren. Ich fühlte mich machtlos. Mit viel Tee, Bonbons, Meerwasser-Nasenspray und Halsschmerztabletten sind die 4 Tage nun auch überstanden, sodass ich nun schnelle die verpassten Lerntage nachholen muss.

Dabei fällt mir folgendes auf…

Bin ich die Einzige, die sich seltsame Ordnernamen ausdenkt?
Ich meine Schrott ist nun einmal „Schrott“ und Trash ist eben „Trash“, also Müll.
Und „Business“ umfasst alles, was sich ums Bewerben, Jobangebote, Stellenausschreibungen, Verträge etc. dreht :D
„Abstrakt“ enthält einfach abstrakte Dateien, dass ich es nicht anders attribuieren konnte.
Das ist doch alles im Rahmen des Möglichen & einigermaßen Verständlichen.

Und:

Mir ist heute klar geworden, dass ich wahrscheinlich eine von wenigen Menschen bin, die aufgrund einer/mehrerer Tauben einen Unfall bauen würde.
Ich mag es nicht, wenn sie aufscheuchen und dadurch mein Fahrradlenker o.ä. ins Schleudern gerät! Ich mag es auch nicht, wenn sie im Weg stehen, sodass ich auf sie zugehen muss bis ich sie fast platt trete!

So beginnt meine Woche am Dienstag.

Öffnungszeiten Adé

Es sind im Moment 3°Celsius und ich werde in 1 Stunde mit dem Fahrrad unterwegs sein.
Da ich einen Führerschein, aber kein Automobil o.ä. Besitze, muss mein Drahtesel ausreichen.
Wohin des Weges? Werdet ihr euch fragen.
Na, das könnt ihr euch doch denken! Zur Stadtbibliothek. Diese ist in ungefähr 30 Minuten mit dem Rad zu erreichen.
Aber es ärgert mich, dass Bibliotheken gerade an Samstagen nur so kurz geöffnet haben. Dann fühlt man sich immer so gehetzt. Zwischen 10 und 14 Uhr.
Und am Montag haben solche Einrichtungen oft auch ganz geschlossen.
Ich finde, dass das ein großes Defizit darstellt. Wie kann eine Stadt einen elementaren Service wie die Bibliothek an einem Werktag nicht betreiben?
Das habe ich nie verstanden.
Für Museen gibt es eine ähnliche Regel. Da kann ich es sehr gut nachvollziehen. Denn sind wir mal ganz ehrlich, so ein Museum besucht man ja nicht regelmäßig, geschweige denn fast jeden Tag!
Aber aus der Bibliothek entleihen wir uns sogar Medien und müssen sie wieder zurückgeben.
Wir haben also eine Verpflichtung.
Verpflichtungen haben wir eben mehr, als wir uns vorstellen können.
Aber nicht alle nehmen wir wahr…