Archive | Mai 2012

Sheldon’s World

Ich liebe Sheldon Cooper, aber manchmal mache ich mir Sorgen um ihn.
Er freut sich nur selten über die alltäglichen Sachen im Leben, weil er sie so easy peasy als selbstverständlich hinnimmt. Sein Dasein spannt sich zwischen einem Raum-Zeit-Kontinuum auf. Das war’s. Dann gibt es da leider noch Etikette, sozialen Zwang und die Notwendigkeit Nahrung zu sich zu nehmen, das Haus zu verlassen etc.
Dabei gibt er sich ab und an Mühe die Gründe zu verstehen, weshalb seine Freunde sich über manche Situationen freuen. Sein Leben besteht aus Formeln, Funktionen, Methoden etc.

Sheldon erklärt die Welt

Wobei es erstaunlich ist, dass er für seine Verhältnisse versucht immer am Ball zu bleiben und seine Fähigkeiten zu optimieren und Fehler zu vermeiden. Er gibt selten auf, wenn er etwas beginnt oder Herausforderungen anpackt. Seine Prinzipien setzt er selten aufs Spiel.
Genau darum sollte es doch auch gehen.
Ich meine was macht uns Menschen denn aus, außer das äußerliche Erscheinungsbild.
Genau: Unsere Gedanken, die Werte für die wir einstehen, unsere PRINZIPIEN und die Art und Weise wie wir nach ihnen reden und handeln.
Sheldon, du bist cool.

KreativDurchDieWeltLaufen

Produkte meiner Freizeit, inspiriert durch diverse DIY-Ideen* aus WWW & Co.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ich freue mich über eure Meinungen zu den einzelnen Projekten/Ergebnissen. Vielleicht habt ihr neue & richtig gute Ideen für Abwandlungen oder ganz neue Sachen. Dann her damit! ;)

*Do-It-Yourself